Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen für Online-Shop (Buch, CD)

1. Geltungsbereich
2. Vertragsschluss
3. Widerrufsrecht
4. Preise und Zahlungsbedingungen
5. Liefer und Versandbedingungen
6. Eigentumsvorbehalt
7. Mängelhaftung
8. Anwendbares Recht
9. Gerichtsstand
10. Informationen zur Online-Streitbeilegung

1. Geltungsbereich

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der "timotio AG" (nachfolgend "Verkäufer"), gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend "Kunde") mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren und/oder Leistungen abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

1.3. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Vertragsschluss

2.1. Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktdarstellungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

2.2. Der Kunde kann das Angebot über das in den Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren und/oder Leistungen in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren und/oder Leistungen ab.

2.3. Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,

- indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder

- indem er dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder

- indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4. Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Der Vertragstext kann vom Kunden nach Absendung seiner Bestellung jedoch nicht mehr über die Internetseite des Verkäufers abgerufen werden.

2.5. Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

2.6. Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

2.7. Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten Mails zugestellt werden können.

3. Widerrufsrecht

3.1. Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.

3.2. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.

4. Preise und Zahlungsbedingungen

4.1. Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.

4.2. Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat und die vom Kunden zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle). Solche Kosten können in Bezug auf die Geldübermittlung auch dann anfallen, wenn die Lieferung nicht in ein Land außerhalb der Europäischen Union erfolgt, der Kunde die Zahlung aber von einem Land außerhalb der Europäischen Union aus vornimmt.

4.3. Dem Kunden stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die im Online-Shop des Verkäufers angegeben werden.

4.4. ​Bei Auswahl der Zahlungsart "PayPal" erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full. Dies setzt u. a. voraus, dass der Kunde ein PayPal-Konto eröffnet bzw. bereits über ein solches Konto verfügt.

5. Liefer und Versandbedingungen

5.1. Die Lieferung von Waren erfolgt regelmäßig auf dem Versandwege und an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. Bei der Abwicklung der Transaktion, ist die in der Kaufabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich. Abweichend hiervon ist bei Auswahl der Zahlungsart PayPal die vom Kunden zum Zeitpunkt der Bezahlung bei PayPal hinterlegte Lieferanschrift maßgeblich.

5.2. Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn er den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.

5.3. Selbstabholung ist aus logistischen Gründen nicht möglich.

6. Eigentumsvorbehalt

Tritt der Verkäufer in Vorleistung, behält er sich bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

7. Mängelhaftung

7.1. Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung.

7.2. Der Kunde wird gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Verkäufer hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

8. Anwendbares Recht

8.1. Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

9. Gerichtsstand

Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz des Verkäufers ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Der Verkäufer ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.

10. Informationen zur Online-Streitbeilegung

10.1. Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.



Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen Coaching durch die timotio AG (vertreten durch Dr. med. Timo Eifert)

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis
zwischen dem Kunden und der TIMOTIO AG / http://www.timoeifert.de /vertreten
durch den Vorstand Dr. med. Timo Eifert, Jahnstr. 9, 87527 Sonthofen im Allgäu
nachfolgend „timotio AG“ genannt. Kunde ist: der Teilnehmer an Seminaren und
Coachings; derjenige, der für Dritte die Teilnehme an Seminaren und Coachings
bucht und der Käufer von Materialien. Abweichende Allgemeine
Geschäftsbedingungen des Kunden haben keine Gültigkeit.

Mit der Anmeldung / Bestellung / Rechnungszahlung werden diese Allgemeinen
Geschäftsbedingungen (AGB) anerkannt.

Anmeldung, Anmeldebestätigung und Widerrufsrecht: Kunden können sich per
Internet, Brief, eMail, Fax oder telefonisch anmelden, bzw. Materialen bestellen
und erhalten eine Bestätigung per E-Mail oder auf dem Postwege. Die Vergütung
ist mit Rechnungsstellung fällig, wenn kein anderes Zahlungsziel angegeben ist.
Sie ist auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen. Der Platz im
Seminar wird mit Eingang des Geldes auf dem Konto reserviert. Gleiches gilt für
Coachings. Materialien werden erst nach Eingang des Geldes auf dem Konto
versandt. Der Kunde, sofern er ein Verbraucher ist, hat zweiwöchiges
Widerrufsrecht, das ab dem Zeitpunkt der Anmeldebestätigung, bzw.
Rechnungsstellung gilt. Innerhalb dieser Zeit kann er seine Anmeldung bzw.
Bestellung ohne Kosten zurückziehen, es sei denn, das Seminar hat schon
begonnen und der Teilnehmer nimmt bereits teil. Zur Fristwahrung genügt die
rechtzeitige Absendung des Widerrufs an folgende Adresse: timotio AG, Jahnstr.
9, 87527 Sonthofen im Allgäu. Aufrechnung mit der Vergütung ist nur zulässig,
wenn die Gegenansprüche der timotio AG anerkannt oder rechtskräftig
festgestellt sind. Zurückbehaltungsrechte sind ausgeschlossen.


Änderungen

Die timotio AG behält sich zeitliche und örtliche Änderungen von
Veranstaltungen in zumutbarem Rahmen vor. Sie behält sich ferner den Ersatz
von Dozenten oder Trainern sowie den Austausch und die Veränderung von
Lehrmaterialien vor.

Stornierung
Sollte der Teilnehmer nicht am Seminar / Coaching teilnehmen können, so
entstehen dem Kunden keine Kosten, wenn die timotio AG spätestens 8 Wochen
vor Beginn des Seminars / Coachings eine schriftliche Abmeldung erhalten hat.
Geht die schriftliche Abmeldung bis spätestens 4 Wochen vor Beginn des
Seminars bei der timotio AG ein, wird dem Kunden die Hälfte der
Seminargebühren berechnet. Bei späterer Abmeldung ist die volle Seminargebühr
fällig. Es steht dem Kunden jedoch frei, einen Ersatzteilnehmer in das Seminar zu
entsenden. Die timotio AG behält sich vor, ein Seminar aus wichtigem Grund zu
stornieren. In diesem Fall erstatten wir alle gezahlten Seminargebühren. Durch
höhere Gewalt oder Ausfall eines Trainers kann ein Seminar auch unmittelbar vor
und während des Seminars storniert werden. In diesen Fällen sind wir nur zur
anteiligen Erstattung bereits gezahlter Seminargebühren verpflichtet. Ebenfalls
behält sich die timotio AG vor, einzelne Teilnehmer aus wichtigen Gründen, zum
Beispiel wegen Störung der Veranstaltung oder Nichtbeachtung von
Aufforderungen des Seminarleiters nicht zu einem Seminar zuzulassen bzw. von
der (weiteren)Teilnahme auszuschließen. In diesem Fall sind wir nur zur (zeit-)
anteiligen Erstattung bereits gezahlter Seminargebühren verpflichtet. Weitere
Ansprüche an die timotio AG können nicht geltend gemacht werden.
Insbesondere ist ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten
sowie Arbeitsausfall ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten entstehen
aufgrund grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens seitens der timotio AG.
Die timotio AG verpflichtet sich, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen
alles Zumutbare zu unternehmen, um zu einer Behebung oder Begrenzung der
Störung beizutragen.


Haftung

Die timotio AG übernimmt vor, während und nach den Seminaren und
Coachings keine Haftung für die Teilnehmer. Eine wie immer geartete Haftpflicht
des Veranstalters wird, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Dies gilt nicht
für fahrlässige Pflichtverletzungen, wenn das Leben, Körper oder Gesundheit
betroffen sind und ansonsten für grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten
seitens der timotio AG.


Namensrechte

timotio ist eine mit der Registernummer 30 2012 040 598 eingetragene und
geschützte Marken.
Urheberrechte
Die Tagungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung,
Weitergabe oder anderweitige Nutzung der Tagungsunterlagen ist nur mit
ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von timotio AG gestattet.


Beratungs- und Coachingtätigkeit

Die timotio AG erbringt ihre Leistungen auf der Grundlage der ihr vom Kunden
oder seinen Beauftragten zur Verfügung gestellten Daten und Informationen. Die
Gewähr für ihre sachliche Richtigkeit und Vollständigkeit liegt beim Kunden. Die
Arbeit zur Förderung und Entwicklung der Persönlichkeit von Kunden /
Teilnehmern wird nach bestem Wissen und Können durchgeführt. Eine
Erfolgsgarantie kann leider nicht gegeben werden.


Datenschutz

Die timotio AG schützt die personenbezogenen Kundendaten. Die timotio AG
wird die vom Teilnehmer überlassenen Daten vertraulich behandeln und nur im
Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen.
Personenbezogene Daten sind alle Daten, die im Zusammenhang mit ihrem
Namen gespeichert sind. Die vom Teilnehmer übermittelten Bestandsdaten
(Vorname, Nachname, Liefer- und Rechnungsanschrift, E-Mail-Adresse, je nach
Zahlungsart auch Kontoverbindung, Kreditkartennummer, Ablaufdatum der
Kreditkarte) werden durch die timotio AG in der Kundenkartei gespeichert und
zum Zwecke der Erbringung der Leistung und zur Abrechnung verarbeitet,
genutzt und - soweit notwendig - an dafür beauftragte Dienstleister
weitergegeben. Soweit vom Kunden nicht anders angegeben, werden Kunden
zukünftig über unsere Produkte und Veranstaltungen informiert bzw. auch per
Fax, E-Mail oder Telefon kontaktiert. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen
werden.
Foto- und Filmaufnahmen
Während der Seminare werden Foto- und Filmaufnahmen erstellt. Im Fall einer
Veröffentlichung gibt der Teilnehmer seine Zustimmung. Jeder Teilnehmer willigt
mit der Anmeldung zum Seminar den Aufnahmen zu. Eventuelle
Beeinträchtigungen des Seminarablaufs, die so gering wie möglich gehalten
werden, berechtigen nicht zu einer Erstattung der Seminarkosten oder zu
sonstigen Vergütungen.
Salvatorische Klausel, Änderungen, Gerichtsstand
Änderungen von Vereinbarungen, insbesondere die Vereinbarung zusätzlicher
Leistungen, bedürfen der Schriftform. Sollten einzelne Bestimmungen dieser
AGBs ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, oder sollten diese AGBs
eine Regelungslücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen
Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. An die Stelle der
unwirksamen Bestimmungen tritt rückwirkend eine inhaltlich möglichst gleiche
Regelung, die dem Zweck der gewollten Regelung am nächsten kommt. Für den
Vertrag und seine Durchführung gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UNKaufrechts.
Gerichtsstand, soweit zulässig, und Erfüllungsort sind an unserem
Geschäftssitz in Sonthofen im Allgäu.


Sektenerklärung

Dr. Timo Eifert, Vorstand der timotio und Leistungserbringer, erklärt hiermit, dass
er nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard (Gründer der Scientology-
Organisation) arbeitet oder gearbeitet hat. Timo Eifert wurde auch nicht nach der
Technologie von L. Ron Hubbard geschult und hat keine Kurse und/oder
Seminare bei der Scientology-Organisation besucht oder plant solche zu
besuchen, in denen nach der Technologie von L. Ron Hubbard gearbeitet wird.
Zudem lehnt Timo Eifert sektiererische Praktiken jedweder Art ab und distanziert
sich ausdrücklich von Sekten und ähnlichen Organisationen. Der Klient erklärt
ebenfalls, dass dies für Ihn auch zutrifft.


Rechtlicher Hinweis

Die Coaching-Dienstleistung, die durch die timotio AG erbracht wird ist keine
Ausübung der Heilkunde und stellt keine diagnostische oder therapeutische
Tätigkeit dar. Sämtliche von der timotio AG angebotenen Coachings, Beratungen
und Behandlungen dienen lediglich der Leistungssteigerung,
Gesundheitsförderung, Entspannung und Prävention. Suchen Sie daher bei
Verdacht auf eine Erkrankung zuerst einen Arzt oder Heilpraktiker auf. Die Arbeit
der timotio AG basiert auf schulmedizinisch oder wissenschaftlich nicht
anerkannten Methoden. Die angewandte Energiearbeit dient der Aktivierung
der Selbstheilungskräfte. Die timotio AG stellt keine Diagnosen und die
Coaching-Dienstleistung ersetzt auch nicht die Behandlung oder Therapie von
einem Arzt, Heilpraktiker oder Psychotherapeuten. Der verwendete Begriff
„Therapie“ meint nicht die Therapie im medizinischen Sinne. Der Begriff
„Heilen“ ist auch nicht im medizinischen Sinne zu verstehen und stellt auch
keinerlei Heilversprechen dar.
Ärztliche Leistungen, die von Dr. med. Timo Eifert erbracht werden können,
finden nicht innerhalb dieser Regelung statt, sondern sind Gegenstand einer
privatärztlichen Konsultierung, die separat von dieser Coaching-Dienstleistung
der timotio AG angefordert werde muss.


Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Diese AGBs gelten ab dem 01.03.2017 und sind Grundlage jedes Vertrages und
jeder Tätigkeit zwischen timotio AG und ihren Kunden.